Ihr Warenkorb enthält keine Artikel.

Die Stiftung Repetto

Die Stiftung „Danse pour la Vie“

Anlässlich des 60.Geburtstags der Marke im Jahr 2007 gründet der Präsident von Repetto, Jean-Marc Gaucher, die Stiftung Danse pour la Vie, um diesem Geburtstag einen tieferen Sinn zu geben und ihn "menschlicher" zu machen.

Ziel der Stiftung ist es, überall auf der Welt Ballettschulen zu unterstützen, die die Wiedereingliederung von Kindern in Not durch den künstlerischen Ausdruck fördern.

Die Stiftung Danse pour la Vie möchte mit Projekten überschaubarer Größenordnung zusammenarbeiten, die das Ballett als Mittel zur Bildung, Wiedereingliederung und persönlichen Entwicklung nutzen und bei denen die Ergebnisse konkret vor Ort sichtbar sind.

Sie bietet eine einzigartige Allianz zwischen Kunst und humanitärer Hilfe an. Auf Grund fehlender Mittel trauen sich viele Kinder nicht, an die Tür einer Ballettschule zu klopfen, weil Material und Bekleidung zu teuer sind.

Andere tanzen auf dermaßen abgenutzten Spitzen, dass ihr Traum von einer Karriere zerbricht, sobald die Spitzen den Geist aufgeben haben und die Strumpfhose zerreißt.

Aus diesem Grund wählt die Stiftung weltweit (Kuba, Haiti, Südafrika, Brasilien, Ukraine) Ballettschulen aus und unterstützt sie mit Material (Ballettschuhe, Spitzen, Tutus, Ballerinas, Strumpfhosen usw.

Für Danse pour la Vie ist die Ausrüstung eines Tänzers oder einer Tänzerin nicht nur eine Frage der ästhetischen Perfektion, sie ist vor allem ein wichtiges Mittel, um Qualität und Selbstbewusstsein zu lernen. Das Ausführen der richtigen Bewegung wird mit dem richtigen Schuh auf einmal viel einfacher und der Traum rückt wieder näher...

Training in einer Ballettschule auf Kuba

Training in einer Ballettschule auf Kuba

Für Danse pour la Vie ist die Ausrüstung eines Tänzers oder einer Tänzerin nicht nur eine Frage der ästhetischen Perfektion, sie ist vor allem ein wichtiges Mittel, um Qualität und Selbstbewusstsein zu lernen. Das Ausführen der richtigen Bewegung wird mit dem richtigen Schuh auf einmal viel einfacher und der Traum rückt wieder näher...

In Brasilien unterstützen wir EDISCA: Schule für Tanz und soziale Integration für Kinder und Jugendliche. Ziel ist es, den Kindern der Favelas von Fortaleza durch das Ballett und die Bildung ein Leben auf der Straße zu ersparen.

Les enfants dans leur favela au Brésil

Die Kinder in ihrer Favela in Brasilien.

Wiederholen der gleichen Bewegungen, bis sie sitzen

Wiederholen der gleichen Bewegungen, bis sie sitzen

Zu diesen Projekten gehört auch die Unterstützung des französisch-ukrainischen Vereins Les Petits Souliers, der das Ziel verfolgt, den kulturellen Reichtum und die Hoffnungen der Menschen in der Ukraine in einem sehr schwierigen politischen Rahmen bekannt zu machen. Kindern eine Freude zu machen, ist dabei ein sehr wichtiges Anliegen.

Auf Kuba unterstützen wir die Ateliers der Volkskunst. Der kubanische Kultusminister will den „Tanz als Bildungsfaktor“ fördern. Ein Programm der Verbreitung des Unterrichts und der Ausübung von Ballett wurde zugunsten aller Gemeinden des Landes gestartet. Lehrer der nationalen Ballettschule von Kuba geben Ballettkurse und gewährleisten eine außergewöhnliche akademische und künstlerische Sorgfalt.

Die Kinder in ihrer Ballettschule auf Kuba

Die Kinder in ihrer Ballettschule auf Kuba

Dance For All ist eine gemeinnützige Einrichtung in Südafrika, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen das Tanzen beibringt. DFA bietet täglich Kurse in einem offenen Programm für die ganze Gemeinschaft an.

Répétition pour les enfants de Dance for All

Proben der Kinder von Dance for All

Les élèves de Dance for All en cours

Die Schüler von Dance for All während des Unterrichts

Seit dem Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 hat Danse pour la Vie über 15.000 Ballettartikel auf die Insel geschickt, um die jungen Tänzer zu unterstützen.

Les élèves au cours de danse

Die Schüler während der Ballettstunde

Les élèves au cours de danse

Die Schüler während der Ballettstunde